Sichlers Haarentferner mit Therme-Technologie sorgt schmerzfrei für glatte Beide

Produktbild NC-3903Wenn der Sommer vor der Tür steht oder es in den Urlaub geht, dann ist es den Damen der Schöpfung sehr wichtig, schön glatte Beine zu haben. Wenn der Urlaub aber länger geht, dann ist das ein Problem, denn die kleinen Härchen wachsen sehr schnell nach. Was dann hilft: Es muss nachrasiert werden. Das reizt die Haut, im Salzwasser wird es dann unangenehm. Sichler hat eine Möglichkeit der Haarentfernung auf den Markt gebracht, die die Haare nicht nur langfristig beseitigt, sondern auch schonend zur Haut ist.

Das kleine und kompakte Gerät aus dem Hause Sichler eignet sich für alle Haar- und Haut-Typen, es kann entfernt werden an Beinen, Bikinizone und Achseln. Dabei Arbeit es mit der so genannten Thermo-Technologie, dabei dringt Wärme bis tief in die Haarwurzel und befreit nach vier bis fünf Anwendungen langfristig von lästigen Härchen. Schmerzen empfindet die Anwenderin dabei nicht, das ist wohl den meisten am wichtigsten. Geliefert wird das Gerät inkl. zweier Aufsätze, für jede Körperpartie ist hier ein passender mit dabei. Außerdem bietet es drei mögliche Hitze-Stufen.

Rann an die Hautschüppchen

Produktbild NC-3903Nach der Anwendung nutzt man am besten das mitgelieferte Peeling-Pad, um alte Hautschüppchen zu entfernen. Warum man das tut: Zum Vorbeugen eingewachsener Härchen. Erwähnen wollen wir noch das verbaute LCD-Display, die gute Betriebsdauer von 45 Min. (mit großem Aufsatz) bzw. 85 Min. (mit kleinem Aufsatz) und das geringe Gewicht von nur 90 Gramm. Geliefert wird der Haarentferner mit Thermo-Technologie inklusive dreier Aufsätze, Peeling-Pad, fünf Peeling-Aufsätzen, Reinigungspinsel, Aufbewahrungs-Beutel, Netzteil und deutscher Anleitung.

Härchen ade

Es sind gerade einmal 70 Euro, die für den Haarentferner investiert werden müssen. Wenn man mal ausrechnet, was man alles schon in Rasierklingen gesteckt hat, dann wir das Gerät zum Schnäppchen. Auch ein Epilierer, der in der Regel genau so teuer ist, kann da nicht mithalten, denn auch wenn er sich preislich nicht unterscheidet, so tut seine Anwendung aber weh bzw. verursacht Schmerzen. Beim Sichler ist das nicht der Fall, der zudem bei unserem Test zeigte, dass er für haarlose Beine steht.

Fazit

Wem rasieren zu aufwendig und mit der Zeit zu teuer ist, wem die Schmerzen beim Epilieren zu groß sind, der sollte sich den Haarentferner von Sichler anschauen, dessen Kauf wir wärmsten empfehlen können. Wir vergeben volle 5 von 5 Sternen.