Blogparade – Holen Sie sich Ihr Selbstvertrauen zurück!

Epilierer BraunSicher kennen Sie auch Menschen, die den Raum betreten und ohne viel Aufsehen zu erregen, den Blick dennoch auf sich ziehen. Diese Menschen sind oft nicht mal wunderschön – doch sie haben etwas, das sie strahlen lässt: Selbstvertrauen. Passend zu diesem Thema nehmen wir mit unserem Ratgeber an einer aktuellen Blogparade teil. Hier geht es um die Fragen, welche Erfahrungen man in diesem Bereich sammeln konnte, wie sich das Selbstvertrauen stärken lässt und auch welche Tipps es hierfür  gibt. In diesem Sinne: Auf ein schönes Leben und rein in die Blogparade!

Woher kommt das angekratzte Selbstvertrauen?

selbstbewusstKaum ein Wort wird so oft in Ratgebern (oder eben in Blogparaden) bemüht, weil es vielen Menschen fehlt. Von überall her schwappen uns gute Tipps entgegen, wie wir unser ramponiertes Selbstvertrauen auf Vordermann bringen könnten. Doch wäre es nicht erst mal viel wichtiger sich zu fragen, wieso es so gelitten hat? Wieso wir manchmal an uns zweifeln und uns dadurch hemmen lassen? Wieso wir uns von unserer inneren Stimme von tollen Erfahrungen abhalten lassen?

Wenn Sie sich jetzt zurücklehnen und an Ihre Kindertage denken, werden sie sich vielleicht erinnern, dass sie damals einfach handelten, ungeachtet aller Kritiken. Kein Baum war zu hoch, kein Weg zu weit – wir hatten ein Ziel vor Augen und handelten einfach, ohne weiter darüber nachzudenken, wie wir dabei aussehen könnten oder was andere dazu sagen könnten.

Doch im Verlaufe der Kindheit und Jugend wurden Sie vielleicht auch immer öfter mit der Kritik der anderen konfrontiert – und mit der Zeit haben wir uns angewöhnt, viele unserer Vorhaben und Handlungen mit den Augen anderer zu betrachten und dann abzuwägen, was angebracht wäre und was nicht. Und so trugen wir mit der Zeit unser Selbstvertrauen zu Grabe.

S-e-l-b-s-t-v-e-r-t-r-a-u-e-n. Was ist das eigentlich?

EntspannungLässt man sich das Wort auf der Zunge zergehen, offenbart es sein simples Geheimnis: Sich selbst vertrauen. Solange unser Wille mit dem der Gesellschaft übereinstimmt, werden wir das vielleicht sogar können. Doch schickt es sich beispielsweise für eine vollschlanke Frau ein knielanges Kleid im Hochsommer zu tragen? Kann ein Mann seinen Drei-Tage-Bart einfach stehen lassen?

In den meisten Fällen lautet die Antwort „Nein!“ Doch wie sollen wir auf unsere Intuition vertrauen, wenn wir doch von unserem Umfeld gelernt haben, was richtig und falsch ist? Und genau da müssen Sie ansetzen. Was ist Ihr größter Herzenswunsch? Was würden Sie gern tun, trauen sich aber nicht, weil andere es für falsch halten könnten?

Während Sie gerade über diese Frage nachdenken, bleiben wir bei unserem Beispiel mit den Menschen, die eine Straße entlang gehen und sie einem im Gedächtnis bleiben, obwohl sie kein Topmodel mit Traummaßen sind.

Tipp! Die Antwort auf die Frage, was diese Menschen so besonders macht, ist relativ einfach: Sie vertrauen sich selbst. Wenn Sie auch wieder an sich und ihre Fähigkeiten glauben möchten, können Sie direkt damit anfangen. Der Anfang ist jedoch nicht so leicht – denn er liegt bei Ihnen!

Selbstvertrauen aufbauen und trainieren

Selbstvertrauen Der Sommer ist jedoch das perfekte Trainingslager für Menschen, die ihr Selbstbewusstsein wieder aufbauen möchten. Und so sind unsere Tipps:

  • Gönnen Sie sich erstmal etwas Schönes. Das heißt nicht, dass sie direkt losstürzen sollen zum Einkaufen! Sondern nehmen Sie sich etwas Zeit für sich und atmen Sie mal tief durch.
  • Befreien Sie sich von dem Druck, welcher auf ihren Schultern lastet.
  • Trauen Sie sich zu sagen „Ich möchte jetzt nicht funktionieren! Ich möchte jetzt nicht so sein, wie ihr es erwartet!“ und seien sie einfach mal sie selbst.
  • Tun Sie, worauf Sie Lust haben.
  • Hören Sie auf Ihre innere Stimme.
  • Steigen Sie für einen Moment aus dem Hamsterrad des Lebens aus und genießen Sie es.

Wie genau diese Pause aussieht, hängt natürlich von den Faktoren ab, die Ihr Selbstvertrauen negativ beeinflussen. Aber ein schönes Bad bei Kerzenschein oder laut trällernd in der Dusche stehen wäre z.B. ein Anfang. Oder lesen Sie ein gutes Buch, hören Sie Musik – irgendwas, dass einfach IHNEN Spaß macht.

Grundform des Selbstvertrauens Integrität Antrieb Talente
Hinweise Spielen Sie eine Rolle oder fühlen Sie sich authentisch? Legen Sie Ihre Maske ab und seien Sie wieder sie selbst” Welche bewussten und unbewussten Ziele haben Sie?Was treibt Sie an? Was sind Ihre Vorzüge und Talente? Was macht Sie besonders?

Tipp! Bevor Sie nun wieder in die gewohnten Bahnen zurücklenken, um Ihren gewohnten Tätigkeiten nachzugehen, fragen Sie sich, wie Sie sich das Leben etwas angenehmer gestalten könnten. Wie wäre es eben doch mit einem schicken Kleidungsstück, wenn Sie gleich raus gehen? Kramen Sie ruhig etwas raus, was Sie sonst nicht tragen würden – weil andere Sie deswegen belächeln könnten. Wie wäre es mit einem bunten Kleid, einer engen Hose oder der Lederjacke aus Ihrer Jugend? Egal was Sie tragen wollen: Sie sollen sich darin mögen.

Vor- und Nachteile eines gesunden Selbstvertrauens

  • Sie können ein unbeschwerteres Leben führen
  • Sie haben weniger Hemmungen
  • Sie nehmen Kritik weniger persönlich
  • in Maßen nicht in Massen, sonst wirkt es schnell arrogant

Die richtige Pflege

Epilierer BadewanneZum perfekten Wohlfühl-Gefühl gehört natürlich auch die Pflege der Haut, denn sie ist der Spiegel unserer Seele. So wie Sie mit sich umgehen, so gehen Sie auch mit Ihrem Körper um. Also nehmen Sie sich als Frau ruhig die Zeit, epilieren Sie Ihre Beine und cremen sich danach mit einer gutriechenden Body-Lotion ein. Während die einzieht, lackieren Sie doch noch schnell Ihre Fußnägel in einer Sommerfarbe! Sie wissen ja, nichts ist schöner als weiche, epilierte Haut, die von einem angenehmen Duft umschmeichelt wird – dazu noch gepflegte Füße – ein Traum!

Möchten Sie ganz verwegen in Ihr neues Selbstvertrauen starten, schauen Sie mal in ihrem Unterwäschefach nach etwas anderem, als der bequemen Alltagsunterwäsche. Sie werden sicher schon festgestellt haben, dass Sie sich bei Unternehmungen, bei denen Sie schöne Unterwäsche tragen ganz anders fühlen – Holen Sie sich dieses Gefühl ruhig in den Alltag. Ihr Gang wird anders sein, ihr Auftreten selbstbewusster, weil sie sich einfach gut fühlen in diesem Moment!

Lächeln hilft!

Wenn Sie möchten, legen Sie noch etwas Make-Up und Ihr Lieblingsparfüm auf – und dann blicken Sie in den Spiegel. Was sehen Sie? Lächeln Sie sich an und loben Sie sich ruhig. Es klingt albern, aber sie sollen sich sagen, dass Sie gut aussehen. Denn Sie tun es mit Sicherheit – auch wenn Ihre Kleidergröße vielleicht etwas größer, Ihre Nase krummer oder die Haut nicht ganz so straff wie die eines jungen Mädchens ist. Die Betonung liegt auf Sagen! Unser Unterbewusstsein nimmt gesprochene Sätze viel leichter auf, als wenn Sie sich nur in Gedanken loben.

Dieser Schritt wird gerade für Menschen mit wenig Selbstvertrauen schwer sein. Sich selbst zu loben ist genauso ungewohnt, wie Komplimente anderer Menschen annehmen. Dieser Schritt wird Ihnen wahrscheinlich auch im angenehmsten Kleidungstück noch länger schwer fallen – aber bleiben Sie trotzdem dran.

Vielleicht fragen Sie sich an dieser Stelle, was all diese Äußerlichkeiten wie epilierte Beine und gepflegte Haut mit Ihrem Selbstvertrauen zu tun haben, denn das kommt schließlich von Innen. Doch wenn Sie jetzt mit einem Lächeln auf den Lippen ihre Wohnung verlassen und zufrieden mit sich in Ihren Alltag starten, werden Sie merken, dass die Menschen Ihnen ganz anders begegnen.

Tipp! Wenn Sie Lächeln, werden Sie auch angelächelt. Sind Sie freundlich, wird man auch freundlicher zu Ihnen sein – denn fremde Menschen wissen nicht, wie es in Ihnen aussieht. Über diese Spiegelung werden Sie Stück für Stück mehr an sich glauben, weil Sie merken, dass sie auch wahrgenommen und akzeptiert werden, wenn Sie einfach so sind, wie Sie möchten!

Und denken Sie immer dran: Sie sind toll!

Neuen Kommentar verfassen